Interview zum Leasing-Planspiel

Das Leasing-Planspiel ist eine computerbasierte Managementsimulation, die amtierenden und zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Herausforderungen, Tätigkeiten und Ziele eines Leasing-Unternehmens realitätsnah und spielerisch vermitteln soll. Neben der Aus- und Weiterbildung in Leasing-Gesellschaften soll insbesondere der Hochschulbereich vom Leasing-Planspiel profitieren. 

Hauptsponsor ist die VW Financial Services GmbH. Darüber hinaus haben vor allem die Deutsche Leasing AG und die abcfinance GmbH, die akf servicelease GmbH, die IKB Leasing GmbH, die MMV Leasing GmbH sowie die GEFA-Leasing GmbH das Projekt finanziell unterstützt. Der BDL hat die Entwicklung inhaltlich begleitet und das Planspiel in sein Seminarprogramm aufgenommen.

Gerhard Künne, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Leasing GmbH, erläutert im Interview die Beweggründe für das Engagement zum Leasing-Planspiel: 

Frage: Die Volkswagen Financial Services sind Hauptinitiator und -sponsor des Leasing-Planspiels. Welche Beweggründe haben Sie für Ihr Engagement?

Das Automobil-Leasing hat sich im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte als eine der dominierenden Beschaffungsformen am Markt durchgesetzt. Besonders im gewerblichen Bereich setzen in Deutschland rund 60 Prozent der Kunden auf das Leasing. Aus diesem Grund müssen wir dafür Sorge tragen, dass unsere Mitarbeiter, aber auch unsere zukünftigen Nachwuchskräfte besonders gut im Thema Leasing qualifiziert sind. Am Ende der studentischen Laufbahn fehlen jungen Menschen häufig die praktische Erfahrung sowie der direkte Bezug zu unternehmerischen Entscheidungen. Folglich setzen wir bereits während des Studiums an und verknüpfen beim Leasing-Planspiel theoretische Aspekte mit praxisorientierten Entscheidungen in Leasing-Unternehmen.

Planspiele erzielen dabei einen besonders nachhaltigen Lerneffekt. Dies liegt an der stetigen, selbstgesteuerten Beschäftigung mit den Lerninhalten. Darüber hinaus verbinden sie das Erlernen neuer Managementinhalte und das gleichzeitige Erfahren im spannenden Wettbewerb mit anderen Teams – komplexe Zusammenhänge werden lebendig und emotional erlebt. Außerdem vermitteln Planspiele Sozialkompetenz. Die Teilnehmer lernen durch die Zusammenarbeit im Team, ihre Vorstellungen vor anderen Teammitgliedern zu präsentieren, Kollegen von ihren Ideen zu überzeugen und konträre Ansichten zu akzeptieren. Dieses intuitive Lernen und die Förderung des Leasing-Nachwuchses ist das originäre Ziel des Leasing-Planspiels.

Frage: Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere am Leasing-Planspiel, was das Spiel von anderen Unternehmensspielen unterscheidet?

Das Leasing-Planspiel ist das erste und einzige Planspiel mit ausschließlichem Leasing-Bezug in ganz Europa. Es geht dabei ganz konkret um das Management eines Leasing-Unternehmens. Dazu gehören unter anderem Entscheidungen zu Vertriebsplanung, Risikomanagement, Personalplanung, IT, Innovationen und dem beim Leasing besonders relevanten Restwertmanagement. Die Team-Vorstände bekommen die Auswirkungen ihrer Handlungen nach jeder Spielrunde simuliert und damit zeitnah zu spüren. 

Frage: Welche Erfahrungen haben Sie beim Einsatz des Planspiels gemacht? Welches Feedback erhalten Sie von den Mitarbeitern?

Unsere Erfahrungen sowohl beim universitären Einsatz als auch bei Management- und Mitarbeiterweiterbildungen waren durchweg positiv. Beispielsweise haben wir das Leasing-Planspiel im Rahmen eines Leasing-Cups bei uns im Haus ausgetragen. Daran nahmen 18 Teams mit durchschnittlich vier Teammitgliedern teil. Die sehr guten Ergebnisse und die positiven Feedbacks haben dazu geführt, dass wir das Leasing-Planspiel fest in unsere Weiterbildungsmaßnahmen integriert haben und dieses nun als zweitägiges Seminar für alle unsere Mitarbeiter anbieten. Eine weitere Erkenntnis war die gute Skalierbarkeit des Planspiels. Wir können die Schwierigkeitsgrade so anpassen, dass das Spiel sowohl für Studenten als auch für Vorstände und Branchenexperten interessant ist.

Frage: Wie werden Sie das Spiel künftig weiter nutzen?

Nach den guten Erfahrungen können wir ein durchweg positives Fazit ziehen, sodass unsere Projektpartner und wir den eingeschlagenen Weg weitergehen werden. Dazu gehört der sukzessive Ausbau der Hochschulkooperationen, weitere Mitarbeiterschulungen, zusätzliche Seminarangebote und die stetige Weiterentwicklung der Simulation auf die aktuellsten Anforderungen des Leasing-Managers. Das Leasing-Planspiel hat sich bereits jetzt als ein bedeutendes Asset für die deutsche Leasing-Branche und deren Personalrecruiting und -entwicklung etabliert.