Studium

Das Thema Fachkräftemangel ist derzeit in aller Munde. Gerade die Leasing-Branche benötigt spezialisierte, gut ausgebildete Mitarbeiter. Um den Kundenwünschen nach maßgeschneiderten Investitionslösungen nachkommen zu können, werden die Vertragsgestaltungen immer komplexer. Nicht nur das Produkt Leasing ist anspruchsvoller geworden, auch die Anforderungen an das Management von Leasing-Gesellschaften sind gestiegen. Daher werden aktuell eine Reihe von Schritten in die Wege geleitet, um akademische Nachwuchskräfte aus- und weiterzubilden.

Duale Hochschule Ravensburg

Studieren und gleichzeitig Praxiserfahrungen in der Leasing-Wirtschaft sammeln, dies bietet die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg ihren Studentinnen und Studenten an. Im Dreimonatsrhythmus wechseln sich Theoriephasen an der Hochschule und Praxisphasen in einem Leasing-Unternehmen ab. Ermöglicht wird dies für die Studiengänge BWL-Finanzdienstleistungen mit dem Profilfach Leasing und BWL-International Business. Der Unterricht findet in kleinen Kursen mit rund 30 Studierenden statt. Die Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium sind die allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife in Verbindung mit einem bestandenen Studierfähigkeitstest sowie ein Ausbildungsvertrag. Das Studium dauert drei Jahre, aufgeteilt in sechs Semester. Das Studium dauert drei Jahre, aufgeteilt in sechs Semester. Es endet mit dem Abschluss zum Bachelor of Arts (B. A.).

Mehr Informationen

Universität zu Köln

An der Universität zu Köln ist seit gut zehn Jahren n der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät im Bachelor-Studiengang die Lehrveranstaltung „Leasing“ Bestandteil des Spezialisierungsfaches Finance. Die Veranstaltung stellt das Produkt Leasing in den Vordergrund und richtet sich an alle, die im Berufsleben entweder in Leasing-Gesellschaften oder im Finanzbereich von Unternehmen mit Leasing in Berührung kommen.

Im Master-Studiengang „Busi­ness Administration“ können Studierende ihre Leasing-Kenntnisse durch den Besuch des Moduls „Mana­ge­ment von Leasing-Gesell­schaf­ten“ vertiefen. Die Inhalte der Lehrveranstaltung richten sich an alle, die Führungspositionen in Leasing-Unternehmen anstreben.

Mehr Informationen

Trainee

Ein gängiger Einstieg für Hochschulabsolventen in die Leasing-Wirtschaft ist ein Traineeprogramm, bei dem die Nachwuchskräfte verschiedene Abteilungen einer Leasing-Gesellschaft durchlaufen und kennenlernen. Bei international tätigen Unternehmen sind im Rahmen des Programms auch Auslandseinsätze möglich. Mit dem Ausbildungsprogramm soll der Trainee zu einer vielseitig einsetzbaren Nachwuchskraft aufgebaut werden, die später innerhalb des Unternehmens eine Fach- oder Führungsposition einnehmen kann. Im Laufe der Traineeausbildung stellt sich je nach Vorlieben und Eignung das spätere Fachgebiet bzw. die Zielposition heraus. Traineeausbildungen dauern zwölf bis 24 Monate und setzten sich aus verschiedenen Stationen zusammen. Auf diese Weise lernt der Trainee nicht nur viele Arbeitsgebiete kennen, sondern auch abteilungsübergreifend zu denken.