Unsere Positionen

Der BDL vertritt die Interessen der Leasing-Wirtschaft und setzt sich für die Sicherung fairer steuerlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen für die Branche ein. Er bezieht Stellung gegenüber dem Gesetzgeber und der Verwaltung für eine sachgerechte Gesetzgebung und Verwaltungspraxis. 

Ein zentrales Ziel ist es, eine angemessene Regulierung für Leasing-Gesellschaften zu erreichen. Die regulatorischen Standards werden in der Regel von den Großbanken abgeleitet – und treffen letztlich auch die mittelständischen Leasing-Gesellschaften. Leasing-Unternehmen sind jedoch keine Banken, sie sind kleiner und tragen ein deutlich geringeres Risiko. Entsprechend gilt es, die Besonderheiten der Branche und des Leasing-Geschäfts mit Proportionalität und mehr Differenzierung angemessen zu berücksichtigen.

Kai Ostermann, BDL-Präsident

 

Wofür wir uns einsetzen

  • Förderung des Mittelstandes als Garant unseres Wohlstandes
  • Stärkung von Investitionen für einen attraktiven Wirtschaftsstandort Deutschland
  • Unterstützung von Innovationen und Digitalisierung für eine zukunftsfähige Wirtschaft und Umwelt
  • Schaffung und Erhalt verlässlicher Rahmenbedingungen für Leasing-Unternehmen
  • Angemessene Regulierung, Proportionalität und mehr Differenzierung für die mittelständische Leasing-Branche

Stellungnahmen und Positionspapiere finden Sie nachfolgend in chronologischer Reihenfolge.

Der BDL setzt sich in seiner Stellungnahme an den Mehrwertsteuerausschuss der EU-Kommission für einen Erhalt der bisherigen Abgrenzungskriterien für den Kraftstoffbezug im Reihengeschäft ein. 

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL wendet sich an Kultusministerkonferenz und Bundesbildungsministerium, um auf die Vorteile von IT-Leasing und Services bei der Digitalisierung aufmerksam zu machen und fordert auf, die Hürden für Leasing im DigitalPakt…

  Erfahren Sie mehr...

Im Rahmen einer Konsultation der EU-Kommission „Freibetrag als Anreiz gegen eine Bevorzugung der Fremd- gegenüber der Eigenkapitalfinanzierung (DEBRA)" tritt der BDL für die Anerkennung und Bewahrung der Vielfalt von…

  Erfahren Sie mehr...

Bei der Ausgestaltung eines europäischen Datengesetzes setzt sich der BDL unter anderem für klarere Regeln für den B2B-Bereich ein. Mittels eines Datengesetzes sollen Maßnahmen vorgeschlagen werden, die eine faire Datenwirtschaft…

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL hat mit der Stellungnahme den politischen Akteuren nochmals umfänglich die kritischen Punkte aufgezeigt und sich insbesondere für eine Herausnahme des Finanzsektors aus dem Anwendungsbereich des Gesetzes ausgesprochen.…

  Erfahren Sie mehr...

Weitere Stellungnahmen und Positionspapiere finden Sie im Archiv.

 
Teilen