7. Tagung Leasing und Kreditwirtschaft

Knapp 100 Vertreter der Leasing-Wirtschaft und der Kreditinstitute tauschten sich auf der 7. Tagung Leasing und Kreditwirtschaft am 17. Juni 2015 in Berlin über Entwicklungen auf dem Markt aus. Die Veranstaltung stand unter dem Leitthema Objektkompetenz. Einen Zusammenschnitt mit Auszügen einiger Vorträge sehen Sie hier:

 

 

Video wird geladen...

Zusammenfassung der Veranstaltung

 

BDL-Präsident Martin Mudersbach eröffnete die 7. Tagung Leasing und Kreditwirtschaft, die unter dem Leitthema Objektkompetenz der Leasing-Wirtschaft stand. Zunächst stellte BDL-Hauptgeschäftsführer Horst Fittler die Entwicklung des Leasing-Marktes vor dem Hintergrund der aktuellen Rahmenbedingungen vor. Fittler warnte vor den Folgen der bestehenden Investitionslücke in Deutschland und forderte von der Bundesregierung die dauerhafte Wiedereinführung der degressiven Abschreibung, um Unternehmensinvestitionen anzukurbeln.

Unter der Überschrift „Angeschnallt bleiben" gab anschließend Dr. Jürgen Michels, Chefsvolkswirt der BayernLB, einen Konjunktur- und Finanzmarktausblick. Vom Finanzmarkt zur Wirtschaftspolitik führte Ralph Brinkhaus, der stellv. Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. Er stellte die Finanz- und wirtschaftspolitischen Perspektiven der Bundesregierung und insbesondere seiner Fraktion vor. Die Leasing-Wirtschaft beschrieb er als wichtige Säule der Unternehmensfinanzierung und wünschte sich eine deutlichere Ausweitung des Leasing-Geschäfts auf Ausrüstungsgüter auch jenseits des Fahrzeugleasing.

Welche Bedeutung das Objekt-Know-how und die Kundennähe für Leasing als Absatzfinanzierungsinstrument haben, belegten die Vorträge von Olaf Meyer, Siemens Finance & Leasing GmbH, sowie von Georg Bauer, Tesla Financial Services GmbH. Siemens blickt auf eine fast 170jährige erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück und Olaf Meyer stellte den Wandel der Absatzfinanzierung dar. Er betonte, dass sich Siemens Finance & Leasing zur zweiten Vertriebssäule entwickelt habe und Leads für Siemens generiere. Tesla - gegründet 2003 – ist eher ein Newcomer. Das amerikanische Unternehmen hat sich das Ziel gesetzt, Elektroautos für ein breites Publikum auf den Markt zu bringen. Kurz vor der Tagung war Tesla in Deutschland mit dem Leasing-Geschäft gestartet.

Wie sich Risiko beim Leasing kontrollieren lässt – durch Wertermittlung und -prognose des Leasing-Objekts zeigte Clemens Fritzen, NetBid Industrie-Auktionen AG, auf. Fritzen beschrieb, was Bewertungsexperten unter Asset Management im Lebenszyklus von Leasing-Objekten verstehen: Die nachvollziehbare Erst-Bewertung von Investitionsgütern, basierend auf fundierten, Experten-basierten Wertverläufen. Die Real time-Ermittlung von relevanten Wertegrößen bzw. Kennzahlen innerhalb der entsprechenden Prozesse der Wertschöpfungskette (z.B. Gegenüberstellung Barwert/Marktwert, durchschnittliche Verwertungsdauer etc.) und die strukturierte, methodische Verwertung von Investitionsgütern.

Zum Abschluss der Tagung diskutierten Thomas Agerholm, HW Leasing GmbH, und Christina Brand, AGL Activ Services GmbH, über Perspektiven der Refinanzierung von Leasing-Unternehmen. Agerholm, der die Tagung Leasing und Kreditwirtschaft 2003 ins Leben gerufen hatte, verabschiedete sich als langjähriger Vorsitzender des Ausschusses für Finanzierungsfragen des BDL. Seine Nachfolge wird voraussichtlich Christina Brand antreten, die bisher den stellvertretenden Vorsitz innehatte.