Das Glossar Leasing A bis Z ist eine Sammlung von Begriffen, die im Zusammenhang mit Leasing häufig verwendet werden. Das Glossar hat keinen Anspruch auf lexikalische Vollständigkeit. 

Leasing von A-Z


Sale-and-lease-back

Sale-and-lease-back wird genutzt, um stille Reserven zu aktivieren, z. B. gebundenes Eigenkapital in Immobilien oder Maschinen. Beim Sale-and-lease-back-Vertrag kauft die Leasing-Gesellschaft das Leasing-Objekt vom künftigen Leasing-Nehmer und verleast es diesem anschließend wieder zurück. Durch Sale-and-lease-back erzielt der Leasing-Kunde einen Liquiditätszufluss, der für weitere Investitionen genutzt werden kann, verbessert die Bilanzkennzahlen und optimiert die Bilanzstruktur.

Darüber hinaus wird Sale-and-lease-back aus abwicklungstechnischen Erfordernissen zur Vereinfachung des Leasing-Prozesses bei komplexen Objekten eingesetzt: Wenn z. B. beim Nutzfahrzeugleasing für Aufbauten auf ein Fahrgestell mit Führerhaus von unterschiedlichen Lieferanten zwei Leasing-Verträge abgeschlossen werden müssten, wird stattdessen Sale-and-lease-back genutzt. Der Kunde erwirbt das komplette Nutzfahrzeug, die Leasing-Gesellschaft kauft es und der Leasing-Kunde least es sofort zurück

.Der Anteil von Sale-and-lease-back beim Leasing-Neugeschäft beträgt seit Jahren um die 5 Prozent.

Siehe auch:

  • Vermieterpfandrecht
  •