Leasing-Geschäftsklima kühlt weiter ab

Das Geschäftsklima Mobilien-Leasing hat sich nach März auch  im April weiter abgekühlt. Sowohl die aktuelle Lage wie auch die Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate werden von den Leasing-Gesellschaften schlechter als im Vormonat eingeschätzt. Damit spiegelt das Leasing-Geschäftsklima die allgemeine Stimmung in der Wirtschaft wider. „Leasing atmet mit der Konjunktur. Der allgemeinen Stimmung können sich die Leasing-Gesellschaften nicht verschließen“, erläutert Horst Fittler, BDL-Hauptgeschäftsführer.

Der ifo Geschäftsklimaindex ist im laufenden Monat das fünfte Mal in Folge gesunken. Die Hochstimmung wird durch einen skeptischen Blick auf die Zukunft abgelöst. Dennoch bleibt der Index auf einem vergleichsweise hohen Niveau. "Die deutsche Wirtschaft nimmt Tempo raus", kommentiert Ifo-Präsident Clemens Fuest die Entwicklung. Anlass für größere Sorge ist noch nicht gegeben. Zwar erwarten aufgrund des kräftigen Aufschwungs nun viele Ökonomen eine leichte Abkühlung. Aber nicht jeder Abwärtstrend des Geschäftsklimas endete in einer Rezession. Während Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, im Dienstleistungssektor und Handel pessimistischer in die nächsten Monate blicken, ist im Bauhauptgewerbe der Geschäftsklimaindex auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Die Baufirmen korrigierten ihre Erwartungen merklich nach oben, während sie ihre aktuelle Lage nahezu unverändert einschätzten, schreibt das ifo Institut.

Zum Leasing-Geschäftsklima 

Zum ifo Geschäftsklimaindex