14. Parlamentarischer Abend des BDL: Leasing kann mit klaren Rahmenbedingungen den digitalen Wandel der deutschen Wirtschaft unterstützen

Die Leasing-Wirtschaft braucht klare Rahmenbedingungen, um den digitalen Wandel der deutschen Industrie zu unterstützten. Neben Datenschutz und Haftungsfragen müssen steuerliche Bedingungen für Investitionen in Industrie 4.0 angepasst werden. Kürzere Abschreibungszeiten für Software und Anlagegüter, die dem tatsächlichen Wertverlauf entsprechen, oder Sonderabschreibungsmöglichkeiten forderte BDL-Präsident Martin Mudersbach gestern auf dem 14. Parlamentarischen Abend des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen vor Bundestagsabgeordneten und dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Jens Spahn, der die politische Key Note hielt. Schwerpunkt des Abends war das Thema „Leasing ermöglicht Investitionen in den digitalen Wandel“. Kai-Otto Landwehr, Vorsitzender der Geschäftsführung von Siemens Finance & Leasing GmbH, erläuterte aus der Praxis, wie und wo die Branche die Industrie bei der digitalen Transformation unterstützen kann.

Experten schätzen bis 2020 ein jährliches Investitionsvolumen der deutschen Industrie von 40 Mrd. Euro. Die Finanzierung erweist sich daher häufig als Hemmschuh, wie verschiedene Studien aufzeigen. Denn die Finanzierung von Industrie 4.0-Projekten stellt eine Herausforderung dar, da sich der Investitionsbegriff verändert. Es geht nicht mehr nur um klassische Anlageninvestitionen, sondern verstärkt um innovative Prozesse sowie um „weiche Investitionen“ in immaterielle Werte wie Software, die finanziert werden müssen. „Die Leasing-Branche ist prädestiniert, diese Investitionen zu realisieren“, erläutert Mudersbach. „Denn in den Gesellschaften arbeiten Finanzexperten mit Technik-Know-how wie Ingenieure oder ITK-Experten, die die neuen Prozesse und Geschäftsmodelle bewerten und begleiten können.“

Industrie 4.0 revolutioniert nicht nur die industrielle Produktion, sondern die gesamte Wirtschaft. Mudersbach: „Viele Unternehmen vermissen derzeit noch Finanzierungsmodelle, um ihren Kapitaleinsatz zu minimieren. Die Leasing-Branche kann hier mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützen. Sie darf jedoch nicht durch unklare Rahmenbedingungen behindert werden."