BDL-Positionspapier zur Bundestagswahl

Der BDL hat die anstehende Bundestagswahl zum Anlass genommen, die Handlungsempfehlungen der Leasing-Wirtschaft aktiv einzubringen und an die politischen Parteien ein Positionspapier verschickt.

„Die aktuell gute konjunkturelle Lage und der ausgeglichene Haushalt dürfen nicht davon ablenken, dass die seit langem schwachen Unternehmensinvestitionen die Achillesferse der Wirtschaft sind“, kritisiert BDL-Hauptgeschäftsführer Horst Fittler. Schließlich stellen die Investitionen den zentralen Faktor für den nachhaltigen Wachstumserfolg einer Volkswirtschaft dar. Die anhaltende Investitionsschwäche in Deutschland gefährdet jedoch die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Innovationsstandorts Deutschland. Der BDL fordert daher gezielte Investitionsanreize von der neuen Bundesregierung.

Die Leasing-Branche erweist sich auch bei getrübter Investitionsstimmung als Investitionsmotor der Wirtschaft und als verlässlicher Partner des Mittelstandes. Sie könne ihrer Rolle jedoch nur unter verlässlichen Rahmenbedingungen nachkommen, führt Fittler weiter aus. Eine dem Leasing-Geschäftsmodell und seinem geringen Risikoprofil sowie der mittelständischen Prägung der Branche angemessene Regulierung mit Augenmaß gehöre zu den Bedingungen.

Positionspapier (PDF)