EY-Studie: Investoren stehen auf Deutschland

Deutschland belegt den dritten Platz im Ranking der attraktivsten Investitionsstandorte weltweit. Dies belegt eine Umfrage der Wirtschaftsberater Ernst & Young (EY) unter 800 Managern von internationalen Unternehmen. Auf den ersten Plätzen liegen China und die USA. An Deutschland schätzen ausländische Investoren die Infrastruktur für Logistik und Transport, die Qualifikation der Beschäftigten und das soziale Klima. Als negativ werden u.a. der Bürokratieaufwand, die hohe Steuerbelastung und teure Arbeitskräfte und unflexibles Arbeitsrecht beurteilt.

Betrachtet man die 2014 getätigten Direktinvestitionen, so liegt Großbritannien vor Deutschland – sowohl bei der Zahl der Projekte wie auch den geschaffenen Arbeitsplätzen.

Komplette EY-Studie "Neuer Schwung - Standort Deutschland 2015" zum Download