Leasing dominiert außenfinanzierte Investitionen

Unternehmen realisierten 2015 über die Hälfte (52,3 Prozent) ihrer außenfinanzierten Investitionen mittels Leasing. Damit stieg der Leasing-Anteil um 1,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr, berechnet aktuell das ifo Institut. Leasing dominiert somit die Außenfinanzierung von Unternehmensinvestitionen in Deutschland und dies bereits seit fast 15 Jahren. 2001 stieg der Leasing-Anteil erstmals über 50 Prozent.

Außenfinanzierung meint die Kapitalaufnahme außerhalb des Unternehmens, und zwar einerseits die Einlagen- bzw. Beteiligungsfinanzierung (z. B. Emission von Aktien, Einlagen von Gesellschaftern), andererseits die Fremdfinanzierung (z. B. Bankkredite, Darlehen, öffentliche Mittel) sowie das Leasing.  

Entwicklung des Leasing-Anteils an den außenfinanzierten Investitionen