TNS-Marktstudie: Leasing steht für Flexibilität und dominiert im Mittelstand

Die Leasing-Wirtschaft verfügt unabhängig von der konjunkturellen Situation über einen stabilen Anteil an „Heavy Usern“ – Unternehmen, die häufig bis immer Leasing zur Realisierung ihrer Investitionsvorhaben einsetzen. Bei aktueller Niedrigzinsphase und einem gestiegenen hohen Anteil der Innenfinanzierung nutzt jeder vierte Unternehmensentscheider regelmäßig Leasing, um seine Investitionen in Fahrzeuge, Maschinen, EDV und andere Ausrüstungsgüter zu realisieren.

Im Mittelstand ist Leasing fest verwurzelt und erste Wahl als Finanzierungsform. Mittelständische Unternehmen schätzen auch die von den Leasing-Gesellschaften ergänzend angebotenen Serviceleistungen und den damit verbundenen Mehrwert. Der Trend zu Dienstleistungspaketen für Wartung, Inspektion, technischem Kundenservice, Ersatzbeschaffung etc. hat sich verfestigt und fortgesetzt. Die Inanspruchnahme ist aber noch stark von den Anlagegütern abhängig. Dies bestätigen die Ergebnisse der repräsentativen Marktstudie „Leasing in Deutschland 2015“, die das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag des BDL realisiert hat.

In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift FLF Finanzierung Leasing Factoring findet sich ein Fachaufsatz, der die Kernergebnisse der Marktstudie zusammenfasst. 

FLF-Aufsatz zum Download