Positionen des BDL

Der BDL vertritt die Interessen der Leasing-Wirtschaft und setzt sich für die Sicherung fairer steuerlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen für die Branche ein.  Er bezieht Stellung gegenüber dem Gesetzgeber und der Verwaltung für eine sachgerechte Gesetzgebung und Verwaltungspraxis. 

Erfahren Sie hier, welche Investitionsanreize der BDL zur Belebung der Investitionsdynamik vorschlägt und wie er zum Reformprozess der internationalen Leasing-Bilanzierung steht. Weitere Stellungnahmen und Positionspapiere finden Sie in chronologischer Reihenfolge sowie im Archiv:  

Am 24. September 2017 finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Der Bundesverband der Deutschen Leasing-Unternehmen nimmt die anstehende Bundestagswahl zum Anlass, der Politik die Handlungsempfehlungen der...

  Erfahren Sie mehr...

Gegenüber dem Finanzausschuss des Deutschen Bundestages setzt sich der BDL erneut für eine gesetzgeberische Lösung der Scheingewinnbesteuerungsproblematik im Leasing ein. Dazu führt der BDL eine Studie von Professor Oestreicher...

  Erfahren Sie mehr...

Das Geschäftsmodell von Leasing-Unternehmen ist mittelständisch geprägt, in der Realwirtschaft verankert und ausgesprochen risikoarm. Leasingtypische Vergütungssysteme sind transparent und bieten keine Anreize, erhöhte Risiken...

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL nimmt Bezug auf ein Schreiben der BaFin, das deutlich macht, dass Finanzierungsleasing kein Geschäft ist, das unter die Schattenbankdefinition im Sinne der EBA Leitlinien zu subsumieren ist. Der BDL bittet um entsprechende...

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL kritisiert, dass die Erleichterung bei der Fernidentifizierung künftig allein Kreditinstituten  vorbehalten sein soll, als nicht sachgerecht. Die Fernidentifizierung ist für die Leasing-Branche besonders bedeutsam....

  Erfahren Sie mehr...

Bei der aktuellen Novellierung der MaRisk gilt es, der mittelständischen Prägung, der Risikoarmut und den Besonderheiten des Leasing-Geschäftes mehr Beachtung zu geben und dem Proportionalitätsprinzip stärker Rechnung zu tragen.  ...

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL begrüßt den vom Bundesfinanzministerium (BMF)  vorgelegten Entwurf eines Anwendungsschreibens zum FATCA-Abkommen. Der Entwurf bestätigt, dass Leasing-Gesellschaften ohne Bankenhintergrund im Allgemeinen nicht von den...

  Erfahren Sie mehr...

In einem Comment Letter vertritt der BDL gegenüber der EBA (European Banking Authority) seine Auffassung, dass Leasing in Deutschland wegen seines Geschäftsmodells und der bereits erfolgten risikoadäquaten Regulierung keine...

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL wendet sich gegen geplante Änderungen im Bereich der HGB-Regelungen zur Einrichtung eines Prüfungsausschusses, von denen auch Leasing-Unternehmen – mutmaßlich unbeabsichtigt – erfasst werden könnten. In seiner...

  Erfahren Sie mehr...

Investitionen sind die Voraussetzung für anhaltendes Wirtschaftswachstum und damit für Arbeitsplätze und Wohlstand. Nur durch Unternehmensinvestitionen lässt sich die Produktivität erhöhen und der Kapitalstock der Volkswirtschaft...

  Erfahren Sie mehr...