Positionen des BDL

Der BDL vertritt die Interessen der Leasing-Wirtschaft und setzt sich für die Sicherung fairer steuerlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen für die Branche ein.  Er bezieht Stellung gegenüber dem Gesetzgeber und der Verwaltung für eine sachgerechte Gesetzgebung und Verwaltungspraxis. 

Erfahren Sie hier, welche Investitionsanreize der BDL zur Belebung der Investitionsdynamik vorschlägt und wie er zum Reformprozess der internationalen Leasing-Bilanzierung steht. Weitere Stellungnahmen und Positionspapiere finden Sie in chronologischer Reihenfolge sowie im Archiv:  

Im Zusammenhang mit der Reform der internationalen Leasing-Bilanzierung hat EFRAG, das Beratungsgremium der EU-Kommission in Rechnungslegungsfragen, eine erneute Konsultation gestartet. Vor dem Hintergrund der fortgesetzten...

  Erfahren Sie mehr...

Leasing-Gesellschaften wurden in der Vergangenheit zunehmend mit Pflichten belegt, die dem Geschäftsmodell, der Größe der betroffenen Unternehmen sowie dem Risikogehalt und der Komplexität der Geschäftsaktivitäten nicht angemessen...

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL kritisiert, dass ein verschärftes Aufsichtsrecht die mittelständische Struktur der Leasing-Branche gefährdet und damit der Investitionsversorgung des Mittelstands schadet. Aktuell vor allem durch die Umsetzung der „CRD...

  Erfahren Sie mehr...

§ 2 Absatz 1 Bundesfernstraßenmautgesetz sieht vor, dass neben dem Halter, dem Disponenten und dem Fahrer auch der Eigentümer des Fahrzeuges als Mautschuldner in Betracht kommt. Unter den Begriff des Eigentümers würden bei...

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL kritisiert die hohe Komplexität und erhebliche konzeptionelle Schwächen der im überarbeiteten Entwurf eines neuen Standards für die Leasing-Bilanzierung nach IFRS vorgeschlagenen Nutzungsrechte-Bilanzierung.

Stellungnahme...

  Erfahren Sie mehr...

Die Regelung der Rechtsfolgen des Widerrufs eines Finanzierungsleasingvertrages greift in dem aktuellen Gesetzesentwurf zu kurz. Der BDL bezieht Stellung zum Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung...

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL stellt in einem Positionspapier seine volkswirtschaftliche Bedeutung dar und nimmt Stellung zu den Themen: Lasten der Leasing-Aufsicht begrenzen, steuerliche Rahmenbedingungen für Investitionen verbessern,...

  Erfahren Sie mehr...

Die risikoorientierte Ausgestaltung des § 25 a KWG-E ist insbesondere im Hinblick auf die nach Abs. 1 Nr. 3 einzurichtende Compliance-Funktion zu begrüßen. Dennoch muss der Gefahr begegnet werden, dass insbesondere kleine und...

  Erfahren Sie mehr...

Der vorliegende Diskussionsentwurf zum CRD IV-Umsetzungsgesetz sieht eine dramatische Ausweitung des Pflichtenkatalogs für Leasing-Unternehmen vor, die die Branche in ihrer Existenz bedrohen würde. 

Stellungnahme

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL wendet sich gegen die von Microsoft vertretende Auffassung, dass das klassische Finanzierungsleasing unter den urheberrechtlichen Vermietbegriff fällt.  Der urheberrechtliche Vermietbegriff ist vielmehr dahingehend...

  Erfahren Sie mehr...