Aktuelle Mitteilungen

Eine neue Ausgabe der Leasingnews ist erschienen. Der Newsletter beschäftigt sich u.a. mit den Themen:  Leasing-Wirtschaft gut ins Jahr gestartet, Leasing-Geschäftsklima im Mai abgekühlt, Förderung von Dienstrad-Leasing, Rückblick: 9. Fachtagung Leasing und Kreditwirtschaft.

Leasingnews lesen 

Erfahren Sie mehr...

Investitionen im Rückwärtsgang – so fasst der DIHK in seiner aktuellen Konjunkturumfrage Frühsommer 2019 die Investitionsstimmung der Unternehmen in Deutschland zusammen. Die Dynamik ist rückläufig, wenngleich die Investitionsneigung noch über dem langjährigen Durchschnitt liegt.

Das getrübte Geschäftsklima wirkt sich auf die Investitionspläne aus. Besonders die exportorientierte Industrie plant weniger zu investieren – insbesondere Unternehmen in der Automobilindustrie, aber auch der Handel übt Zurückhaltung, so die Ergebnisse der DIHK-Befragung. Wenn Unternehmen investieren, dann hauptsächlich um Ersatz zu beschaffen. Als Motive gewinnen Investitionen in Umweltschutz und Produktinnovation leicht an Bedeutung. "Die Konjunktur steht unter Druck", fasst DIHK-Präsident Eric Schweitzer die Befragungsergebnisse zusammen. Die Industrieunternehmen spürten die deutlich langsamere Gangart der Weltwirtschaft.

„Wir brauchen eine deutlich höhere Investitionsdynamik in Deutschland“, kommentiert BDL-Hauptgeschäftsführer Horst Fittler. „Die Rahmenbedingungen für Unternehmensinvestitionen müssen verbessert werden, damit der Standort Deutschland nicht an Attraktivität verliert.“

Zur DIHK-Konjunkturumfrage Frühsommer 2019

Erfahren Sie mehr...

Nach dem Anstieg des Klimas im April hat sich das Geschäftsklima Mobilien-Leasing im Mai wieder abgekühlt. Die Leasing-Gesellschaften schätzen ihre aktuelle Lage deutlich schlechter ein und blicken auch pessimistischer in die nächsten sechs Monate.

Das Geschäftsklima Mobilien-Leasing spiegelt damit die Stimmung in der Gesamtwirtschaft wider, die laut ifo Geschäftsklimaindex im Mai weiter nachgelassen hat. Während der Ausblick auf das nächste halbe Jahr unverändert blieb, schätzten die Unternehmenslenker die aktuelle Lage deutlich schlechter ein. „Der deutschen Konjunktur fehlt es weiterhin an Schwung“, kommentiert das ifo Institut. „Und wo Schwung und Optimismus fehlen, wird auch nicht investiert“, erklärt BDL-Hauptgeschäftsführer Horst Fittler. 

Zum Geschäftsklima Mobilien-Leasing 

Zum ifo Geschäftsklimaindex Mai

Erfahren Sie mehr...

Der BDL – Vertreter der deutschen Leasing-Wirtschaft

Der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) mit Sitz in Berlin ist die Interessenvertretung der deutschen Leasing-Wirtschaft, die jährlich Investitionen in Höhe von rund 70 Mrd. Euro für ihre Kunden realisiert. Aktuell sind dies 52 Prozent aller außenfinanzierten Investitionen.  

Ziel des BDL ist es, Leasing in Deutschland zu fördern und zu schützen – aus Anbieter- wie aus Kundensicht. 150 Leasing-Gesellschaften haben sich im BDL zusammengeschlossen, um sich im Dialog mit Gesetzgeber, Verwaltung und Öffentlichkeit für die Belange der Branche und des Produkts einzusetzen. Sie repräsentieren rund 90 Prozent des Leasing-Marktvolumens. 

Erfahren Sie mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Leasing als Innovationstreiber

Die Leasing-Wirtschaft wirkt nicht nur als Investitions-, sondern auch als Innovationsmotor. Der aktuelle Jahresbericht zeigt, wie Leasing-Gesellschaften Investitionen ihrer Kunden in innovative Technik, in Elektromobilität oder Energieeffizienz ermöglicht haben.

Zum Jahresbericht 2018