Aktuelle Mitteilungen

Leasing-Geschäftsklima leicht gestiegen

Die Geschäftsstimmung in der deutschen Wirtschaft ist nach wie vor ausgezeichnet. Der Geschäftsklimaindex des ifo-Instituts verzeichnet für die gewerbliche Wirtschaft bereits seit Monaten Höchststände. Auch die Leasing-Unternehmen schätzen in der gerade veröffentlichten Umfrage des ifo-Instituts ihre aktuelle Lage überwiegend positiv ein.

Mittelständisch geprägt und binnenorientiert, spüren die Leasing-Gesellschaften aber stärker als andere Bereiche die Auswirkungen der anhaltend schwachen Investitionstätigkeit. Wirklich nachhaltiger Optimismus will sich bei ihnen nicht einstellen. Das Geschäftsklima Mobilien-Leasing zeigt sich im Juli daher noch verhalten, wenngleich es  nach der Abkühlung im Juni wieder gestiegen ist. 

Zum Leasing-Geschäftsklima

Erfahren Sie mehr...

BDL-Positionspapier zur Bundestagswahl

Der BDL hat die anstehende Bundestagswahl zum Anlass genommen, die Handlungsempfehlungen der Leasing-Wirtschaft aktiv einzubringen und an die politischen Parteien ein Positionspapier verschickt.

„Die aktuell gute konjunkturelle Lage und der ausgeglichene Haushalt dürfen nicht davon ablenken, dass die seit langem schwachen Unternehmensinvestitionen die Achillesferse der Wirtschaft sind“, kritisiert BDL-Hauptgeschäftsführer Horst Fittler. Schließlich stellen die Investitionen den zentralen Faktor für den nachhaltigen Wachstumserfolg einer Volkswirtschaft dar. Die anhaltende Investitionsschwäche in Deutschland gefährdet jedoch die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Innovationsstandorts Deutschland. Der BDL fordert daher gezielte Investitionsanreize von der neuen Bundesregierung.

Die Leasing-Branche erweist sich auch bei getrübter Investitionsstimmung als Investitionsmotor der Wirtschaft und als verlässlicher Partner des Mittelstandes. Sie könne ihrer Rolle jedoch nur unter verlässlichen Rahmenbedingungen nachkommen, führt Fittler weiter aus. Eine dem Leasing-Geschäftsmodell und seinem geringen Risikoprofil sowie der mittelständischen Prägung der Branche angemessene Regulierung mit Augenmaß gehöre zu den Bedingungen.

Positionspapier (PDF)

Erfahren Sie mehr...

Leaseurope veröffentlicht Ranking

Die Dachorganisation der nationalen Leasing-Verbände, Leaseurope, hat ein „Ranking of Top European Leasing Companies“ veröffentlicht. Unter den Top 5 in Europa finden sich auch zwei deutsche Leasing-Unternehmen.

Das Ranking, das auf der freiwilligen Teilnahme der Unternehmen basiert, steht auf der Website der Leaseurope zum Download zur Verfügung. 

Erfahren Sie mehr...

Der BDL – Vertreter der deutschen Leasing-Wirtschaft

Der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) mit Sitz in Berlin ist die Interessenvertretung der deutschen Leasing-Wirtschaft, die für ihre Kunden 2016 Investitionen von 64,2 Mrd. Euro (inklusive Mietkauf) realisiert hat. 

Ziel des BDL ist es, Leasing in Deutschland zu fördern und zu schützen – aus Anbieter- wie aus Kundensicht. 156 Leasing-Gesellschaften haben sich im BDL zusammengeschlossen, um sich im Dialog mit Gesetzgeber, Verwaltung und Öffentlichkeit für die Belange der Branche und des Produkts einzusetzen. Sie repräsentieren rund 90 Prozent des Leasing-Marktvolumens. 

Erfahren Sie mehr

Das könnte Sie auch interessieren

BDL-Jahresbericht 2016

Schwerpunktthema:
Leasing-Investitionen in den digitalen Wandel. Zudem umfangreiche Analysen des Leasing-Marktes und der Rahmenbedingungen.

Zum Online-Bericht