Aktuelle Mitteilungen

Zum Jahreswechsel hat Dr. Claudia Conen ihre Tätigkeit als Hauptgeschäftsführerin des BDL aufgenommen. Sie freue sich auf die vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen, die im neuen Jahr anstünden, erklärte Dr. Conen in einem Schreiben an die BDL-Mitglieder. „Zunächst werden wir gemeinsam mit dem Vorstand die Leasing-Strategie 2030 und damit die künftige Ausrichtung des BDL mit den Schwerpunkten für die kommenden Jahre definieren.“

2020 bestimmen vor allem regulatorische, aber auch (steuer-)rechtliche Maßnahmen den Handlungsrahmen der mittelständisch geprägten Leasing-Branche und damit die Aktivitäten des BDL. „Die regulatorischen Themen (u. a. BAIT, MaRisk) werden wir mit Aufsicht und Gesetzgeber intensiv diskutieren und uns in Berlin und Brüssel für Proportionalität und mehr Differenzierung – möglichst in einem eigenen Leasing-Regime – einsetzen“, kündigte die promovierte Wirtschaftsjuristin an.

Auch der digitale Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft werde den Verband weiter beschäftigen – einerseits aus dem Blickwinkel der Leasing-Unternehmen auf eigene Prozesse und den Customer Journey und andererseits mit Blick auf die Finanzierung der Kunden-Investitionen in die Digitalisierung.

Nicht zuletzt richten Politik und Öffentlichkeit in diesem Jahr einen stärkeren Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte. „Das Potenzial der Leasing-Wirtschaft wird dabei oftmals nicht erkannt. Als Finanzierer von ‚grünen Investitionen‘ werden wir daher verstärkt Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Kreislaufvorteile der Leasing-Branche hervorheben“, erläuterte Dr. Conen. Sie folgt auf Horst Fittler, der nach zehn Jahren als Hauptgeschäftsführer in den Ruhestand getreten ist.

Erfahren Sie mehr...

Das Geschäftsklima Mobilien-Leasing hat sich im Dezember abgekühlt. Bei stabilen (pessimistischen) Erwartungen schätzen die Leasing-Gesellschaften die aktuelle Geschäftslage schlechter als im Vormonat ein. Damit ist die Stimmung in der Leasing-Wirtschaft weniger gut als in der Gesamtwirtschaft.

Laut ifo Institut geht die deutsche Wirtschaft zuversichtlicher ins neue Jahr. Der Indikator zur aktuellen Lage stieg und die Erwartungen verbesserten sich ebenfalls. Dass sich die positive Stimmung der Wirtschaft nicht in verstärkten Investitionsabsichten umsetzt, zeigen die Einschätzungen der Leasing-Gesellschaften. Jedoch sind Investitionen der Schlüssel für Wachstum. 

Zum Geschäftsklima Mobilien-Leasing 

Zum ifo Geschäftsklimaindex

Erfahren Sie mehr...

Die Dezember-Ausgabe der BDL-Leasingnews berichtet u.a. über folgende Themen: Leasing-Neugeschäft wächst um 9 Prozent, BDL-Präsident Kai Ostermann fordert bessere Rahmenbedingungen für Investitionen und Leasing, Digitalisierung bedarf einer neuen Unternehmenskultur, Leaseurope veröffentlicht Zahlen zum europäischen Leasing-Markt und meldet nachlassende Dynamik.

Leasingnews hier lesen

Keine Leasingnews mehr verpassen? Hier abonnieren 

Erfahren Sie mehr...

Der BDL – Vertreter der deutschen Leasing-Wirtschaft

Der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) mit Sitz in Berlin ist die Interessenvertretung der deutschen Leasing-Wirtschaft, die jährlich Investitionen in Höhe von rund 75 Mrd. Euro für ihre Kunden realisiert. Aktuell sind dies 54 Prozent aller außenfinanzierten Investitionen.  

Ziel des BDL ist es, Leasing in Deutschland zu fördern und zu schützen – aus Anbieter- wie aus Kundensicht. 150 Leasing-Gesellschaften haben sich im BDL zusammengeschlossen, um sich im Dialog mit Gesetzgeber, Verwaltung und Öffentlichkeit für die Belange der Branche und des Produkts einzusetzen. Sie repräsentieren rund 85 Prozent des Leasing-Marktvolumens. 

Erfahren Sie mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Teilen und Leihen statt Kauf und Eigentum – das ist die Idee hinter der Sharing Economy, die immer beliebter in Deutschland wird. Der Leasing-Leitgedanke „Nutzen statt Eigentum“ wird neu aufgeladen.

Zum Jahresbericht 2019