Unsere Positionen

Der BDL vertritt die Interessen der Leasing-Wirtschaft und setzt sich für die Sicherung fairer steuerlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen für die Branche ein. Er bezieht Stellung gegenüber dem Gesetzgeber und der Verwaltung für eine sachgerechte Gesetzgebung und Verwaltungspraxis. 

Ein zentrales Ziel ist es, eine angemessene Regulierung für Leasing-Gesellschaften zu erreichen. Die regulatorischen Standards werden in der Regel von den Großbanken abgeleitet – und treffen letztlich auch die mittelständischen Leasing-Gesellschaften. Leasing-Unternehmen sind jedoch keine Banken, sie sind kleiner und tragen ein deutlich geringeres Risiko. Entsprechend gilt es, die Besonderheiten der Branche und des Leasing-Geschäfts mit Proportionalität und mehr Differenzierung angemessen zu berücksichtigen.

Kai Ostermann, BDL-Präsident

Wofür wir uns einsetzen

  • Förderung des Mittelstandes als Garant unseres Wohlstandes
  • Stärkung von Investitionen für einen attraktiven Wirtschaftsstandort Deutschland
  • Unterstützung von Innovationen und Digitalisierung für eine zukunftsfähige Wirtschaft und Umwelt
  • Schaffung und Erhalt verlässlicher Rahmenbedingungen für Leasing-Unternehmen
  • Angemessene Regulierung, Proportionalität und mehr Differenzierung für die mittelständische Leasing-Branche

Stellungnahmen und Positionspapiere finden Sie nachfolgend in chronologischer Reihenfolge.

Der BDL hat mit der Stellungnahme den politischen Akteuren nochmals umfänglich die kritischen Punkte aufgezeigt und sich insbesondere für eine Herausnahme des Finanzsektors aus dem Anwendungsbereich des Gesetzes ausgesprochen....

  Erfahren Sie mehr...

In seiner Stellungnahme zum CSRD-Vorschlag betont der BDL, dass die Leasing-Branche dem Geschäftsmodell folgend nachhaltig orientiert und bereit ist, einen Beitrag zur Förderung der Nachhaltigkeit zu leisten. Dem...

  Erfahren Sie mehr...

Der BDL stellt zur Bundestagswahl 2021 die Förderung von Innovationen und Investitionen des Mittelstandes in den Fokus

Konkret fordert der BDL von der Politik u. a.: den Abbau von Bürokratie und Anpassung der Regulatorik, ein...

  Erfahren Sie mehr...

Anmerkungen zu einzelnen Fragen bezüglich der gezielten EU-Konsultation zur aufsichtlichen Konvergenz und zum einheitlichen Regelwerk  

Der BDL fordert, dass nationale Besonderheiten durch eine differenzierte Regulierung besser...

  Erfahren Sie mehr...

Wirtschaft kritisiert Regierungsentwurf zum Sorgfaltspflichten-Gesetz scharf

Mit dem Sorgfaltspflichten-Gesetz, mit dem die Bundesregierung die Menschenrechtslage im Ausland verbessern will, werden deutsche Unternehmen...

  Erfahren Sie mehr...
 
Teilen